Heilpädagogisches Reiten

Heilpädagogisches Reiten ist eine pädagogische, psychologische Form der Hilfestellung, die den Menschen im Umgang mit dem Pony/ Pferd ganzheitlich positiv anspricht und seine geistige, körperliche und soziale Entwicklung fördert. Dabei steht nicht die reiterliche Ausbildung, sondern die individuelle Förderung im Vordergrund, d. h. eine günstige Beeinflussung des Verhaltens und des Befindens. Zum Heilpädagogischen Reiten gehört daher das Aufbauen einer Beziehung, das Pflegen und Führen eines Pferdes oder Ponys, Mithilfe im Stall und Unterricht in der Gruppe. Daraus ergeben sich folgende Zielvorstellungen:

Im motorischen Bereich:

Lockern und Entkrampfen mit Hilfe des rhythmischen Bewegungsablauf des Pferdes.
Fördern von Gleichgewicht und Koordinationsfähigkeit.
Steigern der Konzentrations- und Reaktionsfähigkeit. 
Verbessern der Beweglichkeit und Geschicklichkeit.

Im emotionalen Bereich:

Eingestehen und Überwinden von Ängsten
Stärken des Selbstwertgefühls und des Vertrauens in die eigene Leistungsfähigkeit.
Aufbau von Verantwortungsbewusstsein.
Erhöhen der Frustrationstoleranz

Im sozialen Bereich:

Akzeptieren und Einhalten gemeinsam erstellter Regeln.
Beziehungen aufbauen und Vertrauen zum Partner (Tier-Kind-Erwachsener) entwickeln.
Aggressive Verhaltensweisen abbauen.

Im kognitiven Bereich:

Wahrnehmungsschulung.
Sprachfähigkeit
Begriffsbildung
Förderung der Merkfähigkeit
Aufbau und Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit

 
   

 

 

Ponyhof Schwarzenberg
Doris Unseld-Markstaller
5728 Gontenschwil
Tel. 062 773 10 15
Fax 062 773 10 31
Mail ponyhof@bluewin.ch