• therapeutisches-reiten-freude.jpg
  • therapeutisches-reiten.jpg
  • therapeutisches-reiten-2.jpg
  • therapeutisches-reiten-augen.jpg
  • therapeutisches-reiten-halle.jpg

Unterstützungsverein


Gemeinnütziger Verein zur Unterstützung des therapeutischen Reitens und der heilpädagogischen Förderung Menschen mit Beeinträchtigung mittels Reiten.

Neumitglieder sind natürlich herzlich willkommen!
Mit Ihrer Mitgliedschaft oder Ihrer Spende ermöglichen Sie Kindern oder Erwachsenen mit Behinderungen therapeutische Reitstunden.

Mitglied werden

Gemeinnützigkeit

Die vom Verein angestrebte Anerkennung als gemeinnützige Institution wurde im September 2001 vom Kanton Aargau erteilt. Es ist damit festgestellt, dass unser Verein ausschliesslich gemeinnützige Zwecke verfolgt und so von den Kantons- und Gemeindesteuern sowie der direkten Bundessteuer befreit ist.

Wichtig an der Anerkennung der Gemeinnützigkeit ist, dass damit natürliche und juristische Personen mit Wohnsitz in der Schweiz ihre Beiträge und Spenden steuerlich in Abzug bringen können. Der Vorstand stellt sicher, dass die dem "Verein zur Unterstützung des therapeutischen Reitens und der heilpädagogischen Förderung Behinderter mittels Reiten» zukommenden Mittel ausschliesslich im Sinne des Vereinszwecks verwendet werden. Der Kanton Aargau kann das jederzeit überprüfen.

Mitgliedern und Sponsoren gibt die Anerkennung der Gemeinnützigkeit damit auch die Sicherheit der zweckgerichteten Verwendung der Mittel.

Der Vorstand

Präsident

Martin Hess
Stockmattstr. 3
5000 Aarau
Tel. +41 62 823 40 92
Mobile +41 79 798 85 59
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Kassier

Corina Loosli, Seon, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Aktuarin

Zita Haueter, Aarau
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Beisitzer

Margit Bühler, Aarau
Annemarie Mader, Zetzwi

mit beratender Stimme     

Annabel Gloor, Betriebsleitung Ponyhof Schwarzenberg, Gontenschwil

Revisionsstelle

B+S Treuhand AG, Aarau

   

Bankverbindung

Valiant Bank AG, 5734 Reinach
IBAN  CH83 0630 0016 1125 4320 7

Gerne geben wir Ihnen weitere Auskünfte oder senden Ihnen die Statuten, das Beitragsreglement und das Anmeldeformular.

 

  • Beitragsreglement

    Der Vorstand erlässt folgendes Beitragsreglement:
    Die Generalversammlung beschliesst jährlich an der Generalversammlung die Höhe der Mitgliederbeiträge für das Folgejahr entsprechend Art. 6 Abs. 4 der Statuten.
    Bei fehlendem Beschluss an der Generalversammlung bleiben die Beiträge in unveränderter Höhe in Kraft.
    Die Beiträge werden zu Beginn des Kalenderjahres in Rechnung gestellt und sind innert 30 Tagen zur Zahlung fällig.
    Im Eintrittsjahr ist bei Eintritt im 1. Semester der volle, bei Eintritt im 2. Semester der halbe Jahresbeitrag geschuldet.
    Im Austrittsjahr ist der volle Jahresbeitrag geschuldet.

    Dieses Reglement wurde vom Vorstand am 23. Juni 2001 beschlossen und mit sofortiger Wirkung in Kraft gesetzt.

    Jahresbeitrag

    Die Jahresbeiträge betragen pro Person:

    a) Natürliche Personen:
    bis zum vollendeten 20. Altersjahr mindestens Fr. 50.–
    bis zum vollendeten 25. Altersjahr mindestens Fr. 100.–
    bis zum vollendeten 30. Altersjahr mindestens     Fr. 200.–
    ab dem 30. Altersjahr mindestens Fr. 300.–
    Ehepaare mindestens Fr. 450.–
     
    b) Juristische Personen: mindestens Fr. 900.–

    Freiwillige Geldleistungen an den Verein zur Unterstützung können steuerlich in Abzug gebracht werden, wenn die Zuwendungen in der Steuerperiode Fr. 100.– erreichen. Der Abzug darf insgesamt 20% des Reineinkommens nicht übersteigen; bei der direkten Bundessteuer ist die Abzudsfähigkeit auf 10% begrenzt.

  • Statuten

    §1 Name
    Unter dem Namen «Verein zur Unterstützung des therapeutischen Reitens und der heilpädagogischen Förderung Behinderter mittels Reiten» besteht ein gemeinnütziger Verein im Sinne von Art. 60ff des Schweizerischen Zivilgesetzbuches mit Sitz in Gontenschwil.

    §2 Vereinszweck
    Der Verein unterstützt Organisationen wie den Ponyhof Schwarzenberg in Gontenschwil in ihrer Arbeit mit Behinderten im heilpädagogischen Reiten und Hippotherapie durch Beiträge an die nicht gedeckten Stunden-, Kurs- oder Lagerkosten oder Uebernahme solcher Kosten, wenn die Eltern dazu nicht in der Lage sind sowie durch Beiträge an die Weiterbildungskosten der Leiter/Innen und Therapeutinnen. Der Verein kann im Rahmen seiner finanziellen Möglichkeiten auch Beiträge an die besonderen, zusätzlichen Kosten für die behindertengerechte Infrastruktur leisten.
    Der Verein ist gemeinnützigen Charakters und erstrebt keinen Gewinn.

    §3 Finanzierung
    Der Verein finanziert seine Tätigkeit durch

    • Jahresbeiträge
    • Gönnerbeiträge und Spenden
    • Allenfalls Beiträge öffentlichrechtlicher und privatrechtlicher Organisationen.

    §4 Mitgliedschaft
    Mitglieder des Vereins können natürliche und juristische Personen sein, welche mindestens den im Beitragsreglement festgesetzten Jahresbeitrag entrichten.
    Ein Austritt ist schriftlich auf Jahresende möglich.

    Die Generalversammlung kann Personen, die sich um den Verein besonders verdient gemacht haben, zu Ehrenmitgliedern ernennen. Diese sind von der Beitragspflicht befreit.

    §5 Organisation
    Die Organe des Vereins sind: die Generalversammlung der Mitglieder, der Vorstand, die Revisionsstelle.

    §6 Generalversammlung
    Die ordentliche Generalversammlung wird einmal jährlich vom Vorstand einberufen.
    Eine ausserordentliche Generalversammlung wird einberufen, wenn es der Vorstand als notwendig erachtet oder 1/5 der Mitglieder es verlangt.
    Die Generalversammlung wird mit Schreiben an die Mitglieder mindestens 20 Tage im Voraus unter Angabe der Traktanden einberufen.

    Die Generalversammlung hat folgende Aufgaben und Befugnisse:

    Wahl des Vorstandes und der Revisionsstelle.
    Abnahme des Jahresberichtes und der Jahresrechnung sowie des Berichtes der Revisionsstelle.
    Entlastung der geschäftsführenden Organe.
    Festsetzung der Mitgliederbeiträge im Beitragsreglement.
    Abänderung oder Ergänzung der Statuten.
    Beschluss über die Auflösung des Vereins.
    Beschluss über alle andern Gegenstände, die der Generalversammlung von Gesetzes wegen vorbehalten sind oder vom Vorstand an sie überwiesen werden.

    Die Generalversammlung beschliesst mit einfachem Mehr der anwesenden Mitglieder, sofern nicht Gesetz oder Statuten etwas anderes festlegen. Bei Stimmengleichheit zählt die Stimme des Präsidenten doppelt.

    §7 Vorstand
    Der Vorstand besteht aus 5 bis 9 Mitgliedern. Er konstituiert sich selbst und bestimmt das Zeichnungsrecht.
    Der Vorstand hat folgende Aufgaben und Befugnisse: Vertretung des Vereins nach aussen.
    Einberufung und Leitung der Generalversammlung.
    Vollzug der Beschlüsse der Generalversammlung.
    Entscheid über die Aufnahme und den Ausschluss von Vereinsmitgliedern.
    Entscheid über Beiträge an Institutionen, welche das heilpädagogische Reiten und die Hippotherapie fördern.
    Beschlussfassung über alle Vereinsangelegenheiten, die nicht ausdrücklich der Generalversammlung vorbehalten sind, insbesondere die gesamte Geschäftsführung und die allgemeine Wahrnehmung der Interessen und Aufgaben des Vereins.

    Die Mitglieder des Vorstandes arbeiten ehrenamtlich und ohne Entschädigung.

    §8 Revisionsstelle
    Die Generalversammlung wählt jährlich als Revisionsstelle eine oder mehrere Personen, welche nicht Vereinsmitglieder sein müssen. Diese prüft die Jahresrechnung und unterbreitet der Generalversammlung ihren Bericht mit Antrag.

    §9 Rechnungswesen
    Das Vereinsjahr entspricht dem Kalenderjahr. Die Beiträge der Mitglieder werden zu Beginn des Vereinsjahres in Rechnung gestellt.

    §10 Haftung
    Für die Verpflichtungen des Vereins haftet ausschliesslich das Vereinsvermögen. Eine persönliche Haftung oder Nachschusspflicht der Mitglieder über den Jahresbeitrag des laufenden Jahres hinaus ist ausgeschlossen.

    §11 Auflösung
    Die Generalversammlung kann an einer eigens für diesen Zweck einberufenen Generalversammlung die Auflösung des Vereins beschliessen, sofern mindestens die Hälfte der Mitglieder anwesend sind und eine Mehrheit von 2/3 der Stimmberechtigten sich dafür ausspricht.
    Die Auflösung soll vor allem dann beschlossen werden, wenn es keine Institutionen mehr gibt, die im Sinne des Vereinszweckes unterstützt werden können und auch keine gleichartigen Institutionen in der Schweiz für unterstützungswürdig befunden werden..

    Ergibt sich bei der Liquidation des Vereinsvermögens ein Überschuss, so ist dieser dem Departement des Innern des Kantons Aargau zur Verwaltung und Verwendung für ähnliche Zwecke in der Schweiz zu übergeben.

    § 12 Inkrafttreten
    Diese Statuenrevision wurde von der Generalversammlung vom 31. März 2001 beschlossen und tritt sofort in Kraft.
    Gontenschwil, den 31. März 2001

  • Leitbild

    Wir arbeiten konstruktiv und unabhängig mit dem Ponyhof Schwarzenberg in Gontenschwil zusammen.

    Mitgliederbeiträge und Spenden verwenden wir vollumfänglich zur Finanzierung von heilpädagogischen Reitstunden und für die dazu notwendige Infrastruktur.

    Wir unterstützen Einzelpersonen und Gruppen (z. B. Schulklassen) bei der Finanzierung von heilpädagogischen Reitlagern oder heilpädagogischen Reitstunden.

    Wir wollen möglichst vielen Personen und Institutionen heilpädagogische Reitstunden, unter zumutbarer finanzieller Eigenleistung, ermöglichen.

    Integration von Menschen mit einer geistigen, körperlichen oder psychischen Behinderung ist uns wichtig. Um dieses Ziel zu erreichen, bieten wir die dazu notwendige finanzielle Unterstützung.

    Wir helfen mit finanziellen Mitteln, wo die öffentlichen Institutionen wie IV oder Krankenkassen dies nicht können.

    Mit Ihrer Spende oder Ihrer Mitgliedschaft ermöglichen Sie Kindern therapeutische Reitstunden.

  • Geschichte des Vereins

    Die Geschichte des Vereins zur Unterstützung des Therapeutischen Reitens ist eng mit der Geschichte des Ponyhof Schwarzenberg verbunden.

    Den Ponyhof Schwarzenberg gibt es nun schon mehr als 20 Jahre. Aus einem kleinen Familienbetrieb ist ein stattliches Unternehmen geworden, in dem sich Kinder, Eltern, Behinderte und Nichtbehinderte wohl fühlen. Sie erleben und erlernen eine Beziehung zu der Umwelt, zueinander und zu den Tieren.

    Vom Idealistischen Hobby …

    1975 beschlossen Herr und Frau Markstaller aus Buchs AG, in und auf Ihrem Grundstück zwei Eselchen und zwei Ponys zu halten. Diese Tiere sollten den vier Kindern Doris, Rainer, Ariann und Peter in erster Linie Freude bereiten, eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung abgeben und nicht zuletzt die vielen Brombeeren abfressen.

    Die Kinder und deren Schulkameraden verbrachten die Jugendzeit mit Bella, Colette, den beiden Ponys, Isabelle und Mikesch den Eselchen. Sie pflegten und ritten sie, schliefen draussen bei den Tieren, und feierten kleine und grosse Feste im Stall.
    Doris verdiente ihr Sackgeld mit Reitstunden, die sie ihren Schulkolleginnen erteilte. Die Einnahmen mussten für Futter und Ponyzubehör ausreichen. Die Eltern standen mit Rat und Tat, manchmal auch mit Strenge und Konsequenz, hinter den Kindern.

    Da die ganze Familie grosse Freude an Fohlen hatte, wurden Carino, Beauty-Fly und Domino geboren und langsam war das kleine Brummel-Ranchli überfüllt.

    Nach langer Suche und Abklärungen erwarben die Eltern Markstaller den damaligen Bauernhof in Gontenschwil.

    Alle halfen mit an den schulfreien Nachmittagen, an Wochenenden und vor allem in den Ferien.

    Dass auch andere Kinder von diesem Glück mit den Tieren und von der Atmosphäre in diesem Haus profitieren sollen, war die Idee von Herrn und Frau Markstaller. Einen Ort zu schaffen, an dem Kinder und Jugendliche eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung finden, an dem sie sich erholen, eine Aufgabe und Verantwortung übernehmen können, war ihr grossartiges Ziel.

    Doris Markstaller-Unseld bildete sich zur Heilpädagogin aus und absolvierte Kurse im Heilpädagogischen Reiten. Durch ihre 10-jährige Tätigkeit in kinderpsychiatrischen Institutionen erweiterte sie ihre Erfahrung im Umgang mit Kindern, die sich in schwierigen und aussergewöhnlichen Lebenssituationen befanden.

    Als sie 1987 den Ponyhof übernahm, war allen klar, dass dieser Hof, diese Idee der Freude am Pony, die sozialen Auseinandersetzung und Kommunikationsmöglichkeit für behinderte und nichtbehinderte Kinder, äusserst wertvoll ist.

    ... zum engagierten Reitbetrieb.

    Der Ponyhof Schwarzenberg ist grösser geworden. Herr und Frau Markstaller bauten einen gedeckten Reitplatz, einen Aufenthaltsraum, sanitäre Einrichtungen, sogar ein rollstuhlgängiges WC und gründeten den «Verein zur Unterstützung des Ponyhof Schwarzenberg», damit die finanzielle Zukunft dieses Ponyhofs auch ohne ihre Unterstützung weiter gesichert werden konnte und somit möglichst vielen Kindern die selbe Freude bringen kann, wie dies für die eigenen Kinder möglich war.

    Heute sind im Ponyhof 6 Personen (300 Stellenprozente) beschäftigt. 

    Es gibt Platz für 20 Personen zum Übernachten. Der Ponyhof beherbergt Kinder an den Wochenenden und in den Ferien.

    5 Lehrlinge machen eine IV-Anlehre als Pferdewart.

    Ca. 90 Kinder nehmen mindestens einmal pro Woche Reitunterricht oder heilpädagogisches Reiten, davon haben ca. 15 Kinder besondere Lernbedürfnisse.

    Jährlich verbringen ca. 350 Kinder die Ferien auf dem Ponyhof. Zudem werden Klassenlager durchgeführt und von den Teilnehmerninnen und Teilnehmern sind ca. 50 in irgendeiner Weise behindert.

    20 Ponys müssen gefüttert und deren Ställe gemistet werden. Ausserdem gibt es noch eine Katzen, zwei Zwergziegen und sieben Kaninchen, die auf dem Ponyhof ihr Zuhause gefunden haben.

    Und trotz allem ist der «Geist» geblieben.

 

Adresse

Ponyhof Schwarzenberg
5728 Gontenschwil

062 773 10 15
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

© Ponyhof Schwarzenberg. Alle Rechte vorbehalten. Login

mediarts